„Zellkultur in der Medizinprodukte-Zulassung“

Auch in der neuen MDR bleibt die Prüfung von Medizinprodukten nach der Norm ISO 10993 essentieller Bestandteil der Zulassung. Die Prüfung von Biokompatibilität und Toxizität mittels Zelltest ist ein etablierter Standard, dessen Verfahren und Hintergründe in einem Vortrag erläutert werden. Welche Variationen hier möglich sind und dass man darüber hinaus aber auch einiges über sein Material lernen kann, wird hier aber auch dargelegt.

Für die vorklinische Prüfung werden meißtens Tierversuche verlangt. Dies sollte nicht dazu verführen, diese auch in der Produktentwicklung einzusetzen, denn der Aussagewert von Tierversuchen über den späteren Erfolg im Menschen ist oft zweifelhaft. Durch die in vitro Prüfung mittels Gewebemodellen lassen sich wesentlich genauere, reproduzierbare und auch günstigere Untersuchungen an Medizinprodukten realisieren.

Im zweiten Teil dieses Seminar-Abends wird anhand von Beispielen beschrieben, wie man eine Produktprüfung durch die Verknüpfung verschiedener 3D-Kulturen in vitro durchführen kann. Anschließend erhalten Sie eine Einführung in die Praxis der 3D-Zell- und Gewebekulturen mittels Bioreaktortechnik.

Donnerstag, der 21.03.2019, 17:30 – 21:00 Uhr
Ludwig-Thoma-Str. 36c, 95447 Bayreuth
www.foerderverein.biomed-center.de/veranstaltungen

jetzt anmelden:

Normal 35,- € inkl. MWSt.Schüler/Auszub./Studenten 20,- € inkl. MWSt. (bitte Nachweis mitbringen)
Seminar-Abend Zellkultur in der Medizintechnik